Standortentwicklungsprozess Planungsverband 34

Im Projekt werden verbindliche Zusammenarbeitspotentiale zwischen den Gemeinden erarbeitet und zu einem genauen Maßnahmenprogramm zusammengestellt.

Das Projektergebnis schafft einen verbindlichen Rahmen für die Umsetzung von Kooperationspotentialen Das Projektergebnis schafft einen verbindlichen Rahmen für die Umsetzung von Kooperationspotentialen in Standortfragen.

Damit wird die Grundvoraussetzung für die Stärkung des Iseltals samt Seitentälern gelegt.

Die Gemeinden in Osttirol – besonders auch im Iseltal – geraten hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Entwicklung zusehends unter Druck. Die Gründe  und Auswirkungen sind hinlänglich bekannt. Eine positive Entwicklung des Iseltals samt seiner Seitentäler ist nur durch ein Zusammenwirken aller Gemeinden besonders in standortpolitischen Fragen (Gewerbefläche, Erhaltung von Infrastruktur….) möglich.

Geplante Aktivitäten:

  • Desktoprecherchen
  • Prozessbegleitung für ca. 6 Workshops
  • 2 Klausuren
  • Öffentlichkeitsarbeit (Regionalparlamente
Regionsmanagement Osttirol
Amlacherstrasse 12
Lienz
9900
+43 650 4400871
Gemeinden im Planungsverband 34
07/2016 - 06/2018
135.632,00 €
LEADER – CLLD
Stadt-Umland , Gemeinwohl / Dienstleistungen

Zurück