Museum goes Wild......seeloder

1 Naturgebiet. 10 Stationen. 100 Minuten: Ein Rundwanderweg, der mittels eigener APP Wissenswertes erzählt und die Funde der Naturwissenschafltichen Sammlungen der Tiroler Landesmuseen zu neuem Leben erweckt - kurzweilig und unterhaltsam. 

Die Landesmuseen Tirol und die Bergbahnen haben einiges gemeinsam. So sind in den Archiven des Landesmuseums Fundstücke deponiert, die naturgemäß auch in der freien Natur zu finden sind. Das wissen jedoch die Wenigsten. Viele biologisch, botanisch, geologisch interessante Funde finden somit keine explizite Beachtung. Weder im Gegenständlichen, noch mit ihren Inhalten. Das wollen wir ändern, indem wir mit den modernen technologischen Möglichkeiten zeigen, was im Museum und gleichsam in der Natur steckt.  

Ausgehend von der Bergstation Lärchfilzkogel kommt auf Europas erstem digitalem Rundwanderweg an zehn Stationen rund um die Fieberbrunner Wildalm „Licht“ ins Gras, Gestein und Getier. Jede Station wartet dabei mit amüsanten Geschichten und lehrreichen Kurzfilmen auf, die man auf dem eigenen Smartphone mittels innovativer App ansehen kann. Man erfährt so Wissenswertes und Überraschendes über Flora, Fauna & Geologie rund um den Wildseeloder, zum Beispiel wie ein ganzes Gebirge auf Reisen gehen kann, wie Klonen in der Natur funktioniert, warum Pflanzen echte Verräter sein können und vieles mehr.

LAG Regionalentwicklung regio³ Pillerseetal-Leukental-Leogang
Regio-Tech 1
Hochfilzen
6395
Bergbahnen Fieberbrunn
09/2016 - 12/2017
150.000 € €
LEADER – CLLD
Tourismus

Zurück