Corporate Design ARGE Asitz Leogang

Im Projekt soll das touristische „Gewerbe- und Industriegebiet“ entflochten, sicherer gestaltet und den lokalen bzw. regionalen Charakter angepasst werden.

  • Entflechtung des Weges in separate Wegführungen für Rad, Fuß und Auto
  • Authentisches optisches Erscheinungsbild im lokalen Charakter
  • Einbindung aller wesentlichen Partner in der definierten Zone
  • Sicherheit erhöhen
  • Rückgewinnung des regionalen und lokalen Charakters im stark frequentierten touristischen Bereich
  • Einheitliches Konzept für das Gesamtareal im Bereich Parken, Bewegung, Beleuchtung und Bepflanzung mit regionalen Pflanzen

Die Talstation der Leoganger Bergbahnen mit den dazugehörigen Parkplätzen, den umgebenden Hotels, Pensionen und Appartementhäusern wird nicht nur in der Wintersaison, sondern auch während des Sommers vor allem als Basis für den Mountainbike Sport genutzt.

Da bis vor kurzem die Nutzung sich in erster Linie auf die Wintersaison konzentrierte, wurde auf eine Gesamtwirkung des Areals über das gesamte Jahr wenig Augenmerk gelegt. Große, kaum gestaltete Parkflächen und überbreite, wenig definierte Verbindungswege kennzeichnen ein Gebiet in dem schön gestaltete Hotelanlagen gleich Inseln eingebettet sind.

Der Bach ist gestalterisch nicht mit eingebunden, sondern trennt das Gebiet längs in der Mitte.

Im Projekt soll das touristische „Gewerbe- und Industriegebiet“ entflochten, sicherer gestaltet und den lokalen bzw. regionalen Charakter angepasst werden.

LAG Regionalentwicklung regio³ Pillerseetal-Leukental-Leogang
Regio-Tech 1
Hochfilzen
6395
ARGE Corporate Design Asitz Leogang
12/2015 - 12/2018
150.000 €
LEADER – CLLD
Wirtschaft, Gewerbe, KMU, EPU , Tourismus , Regionales Lernen und Beteiligungsstruktur

Zurück