Zeitzeugeninterviews Kaunertal

Im Rahmen des Projektes sollen über drei Jahre 54 Interviews mit Zeitzeugen geführt werden. Zugleich sollen diese der Öffentlichkeit – und damit auch den Gästen des Kaunertals – auf einem Internetportal zugänglich gemacht werden.

Der Gast selbst möchte sich in seiner Urlaubsdestination wieder finden - das Brauchtum, die Werte und vor allem die Menschen und deren Geschichten erleben.

Mit der Dokumentation „Ein Jahr im Kaunertal – Nacht und Heint“ wurde in den letzten Jahren das geschichtliche und heutige Alltagsleben der drei Gemeinden Kaunertal, Kauns und Kaunerberg mithilfe von über 60 Zeitzeugeninterviews dargestellt. Gerade im Tourismus wird es immer wertvoller Geschichten zu erzählen. Das sogenannte „Story-Telling“ ist v.a. in der Vermarktung einer Region von immenser Wichtigkeit. Der Gast selbst möchte sich in seiner Urlaubsdestination wieder finden - das Brauchtum, die Werte und vor allem die Menschen und deren Geschichten erleben.

Mit dem Projekt „Zeitzeugeninterviews Kaunertal“ soll dieses vorhandene Potenzial in den drei Gemeinden genutzt und für die touristische Vermarktung eingesetzt werden. Dazu ist es notwendig über drei Jahre weitere 54 Interviews mit Zeitzeugen zu führen. Zugleich sollen diese der Öffentlichkeit – und damit auch den Gästen des Kaunertals – auf einem Internetportal zugänglich gemacht werden. Die Interviews selbst (sowie auch der bereits produzierte Film) eignen sich als perfektes Kundenbindungsinstrument im Bereich der Stammgästebetreuung. Das Kaunertal selbst hat eine große Zahl an Stammgästen, die Urlaub bei „Freunden“ buchen. Diese können dann entweder die bereits produzierte CD mit nach Hause nehmen oder verfolgen im Netz die weitere Produktion der zukünftigen Interviews.

Tourismusverband Tiroler Oberland
Kirchplatz 48
Ried im Oberinntal
6421
TVB Kaunertal, GF Michaela Gasser
01/2017 - 12/2019
54000 €
LEADER – CLLD
Tourismus

Zurück