Leading Quality Trails - Best of Europe: Mullerthal Trail und Lechweg

In den LEADER-Regionen Mullerthal und Außerfern (inkl. Nachbarregionen) ist der Wandertourismus von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Mit dem Mullerthal Trail bzw. dem Lechweg besitzen beide jeweils ein Leuchtturmprodukt.

Die Ziele des Projekts liegen in der verbesserten Qualität der beiden Wege und im erreichen einer klaren Positionierung entlang der gesamten Dienstleistungskette im Sinne eines ganzheitlichen Qualitätsverständnisses, im Erreichen einer Benchmark-Position in Europa betreffend Qualität im Wandertourismus, in einem aufgebauten Monitoring- und Qualitätsmanagementsystems zur besseren Steuerung der Produktentwicklung, in einem verlängerten Produktlebenszyklus durch Produktergänzungen, in einem gesteigerten Qualifizierungsniveaus der touristischen Leistungspartner und in der gesteigerten Bekanntheit der beiden Wege sowie des Qualitätsmodells.

 

 

In einem sehr wettbewerbsintensiven Marktumfeld  gilt es, sich durch hohe Qualität einen Wettbewerbsvorteil zu erarbeiten. Das Zertifizierungsmodell der Europäischen Wandervereinigung "Leading Quality Trails - Best of Europe" ist für die beiden Partner Ausgangspunkt für die Bildung einer transnationalen Entwicklungspartnerschaft und Marketinggemeinschaft. Die erste Anbahnung der Kooperation begann im Rahmen einer Europäischen Vernetzungsveranstaltung im Jahr 2011 in Brüssel. Sie wurde von Beginn begleitet durch das Luxemburgische Landwirtschaftsministerium. Die Projektentwicklung wurde vertieft im Jahr 2012 bei einem Kolloquium zum Thema Wandern in Houffalize/Belgien (Mai), beim internationalen Fachkongress Wandern in Elbigenalp/Außerfern (Juni) sowie im Rahmen der österreichischen LEADER-Exkursion nach Luxemburg (Oktober). Die Partner trafen sich schließlich im November 2012 in Reutte/Außerfern, um die Partnerschaft zu besiegeln und Projektziele und Maßnahmen zu definieren.

Maßnahmen

Das Projekt beinhaltet gemeinsame Entwicklungsarbeit für den Aufbau eines Monitoringsystems mit Zählstellen entlang des Weges, eine Evaluierung und Weiterentwicklung der Markierungs- und Beschilderungssysteme, einer Qualitäts-App zur Einbindung des Gastes in das Qualitätsmanagement sowie einer digitalen Wegeverwaltung, von Ergänzungsprodukten in den Bereichen Mobilität und Kulinarik sowie gemeinsamer Marktbearbeitung (insbesondere für Benelux). Hinzu kommen Aufwendungen für gemeinsame Veranstaltungen, Workshops und Schulungen für touristische Leistungsträger sowie für das Projektmanagement (Teilzeitstelle).

Werbegemeinschaft Lechwege
Untergiblen 23
Elbigenalp
6652
Werbegemeinschaft Lechwege
2014-2015
€ 130.000 €

Tourismus

Zurück