Qualifizierung Tourismus

Projektinhalt ist die Qualifizierung von Mitarbeitern in den TVB’s und damit eine Verbesserung der Dienstleistungen in den TVB-Büros, auf weite Sicht eine Stärkung des Sommertourismus und eine Verringerung der saisonalen Arbeitslosigkeit. 
das Projekt wurde im Jahr 2008 im Bezirk Landeck gestartet und anschließend Im Rahmen eines Kooperationsprojektes aller Tiroler Regionalmanagements fortgeführt. 
Gerald Jochum vom Regionalmanagement Landeck RegioL sieht den Erfolg des Projektes vor allem darin, dass die Tourismusverbände selber die gewünschten Kursinhalte und die Kurstermine festlegen können. So entsteht ein maßgeschneidertes Programm, das von allen Beteiligten mitgetragen wird.
Durch die Einbeziehung der benachbarten Regionen (TVB Vinschgau, TVB's des Bezirkes Imst, Engadin-Scuol-Tourismus und TVB Samnaun) ist überdies ein reger Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe möglich.
De Erfolgsbilanz des Projektes weist in den Jahren 2008-2014 95 Kurse mit nahezu 1000 Teilnehmern auf.

Die Tourismusregion Landeck ist mit knapp 7 Mio. Übernachtungen eine der stärksten Tourismusregionen in Österreich. Über drei Viertel aller Übernachtungen werden allerdings im Winter gezählt. In unseren Tourismusdestinationen ballen sich die Probleme der hohen Saisonalität der Arbeitslosigkeit (auch Frauenarbeitslosigkeit). Dementsprechend wichtig erscheinen hier Maßnahmen zur Verringerung der Saisonalität der Arbeitslosigkeit. 
 
 Durch intensive Schulungen des Personals der Tourismusverbände wird das Know-how im Bereich innovativer Tourismus intensiviert. Auf zukunftsfähige Themenbereiche wie raumverträglicher Tourismus, Nachhaltigkeit und E-Tourismus wird besonderes Augenmerk gelegt. Neben zentralen Kernthemen, die für alle teilnehmenden Regionen von Bedeutung sind, gibt es eine breite regionale Vielfalt, da die einzelnen Tourismusverbände und Regionalmanagementvereine unterschiedliche Ideen und regionale Visionen einbringen.
 
 Wer soll von dem Projekt angesprochen werden:

  • Mitarbeiter der Tourismusverbände

 Wo wird das Projekt umgesetzt:

 in den Regionalmanagementvereinen in den Bezirken Landeck, Imst, Reutte, Lienz und im Tiroler Unterland in den Leaderregionen MUT, Hohe Salve und Pillerseetal-Leogang.
 
 Beteiligte Partner:

  • Regionalmanagementvereine Tirol
  • AMS
  • Tourismusverbände 
  • Land Tirol, Abteilung RO-Statistik
  • Tirol Werbung

 

 

Regionalmanagement Bezirk Landeck - Regio L
Bruggfeldstraße 5
Landeck
6500
regioL Regionalmanagement Landeck
2011-2012
50.000,00 €
Interreg IV Österreich-Italien
Bildung & Beschäftigung , Tourismus

Zurück