Qualifizierung innovativer Tourismus

Bildungsmaßnahmen für Mitarbeiter in den TVB's

Die Tourismusregion Landeck ist mit knapp 7 Mio. Übernachtungen eine der stärksten Tourismusregionen in Österreich. Über drei Viertel aller Übernachtungen werden allerdings im Winter gezählt. In unseren Tourismusdestinationen ballen sich die Probleme der hohen Saisonalität der Arbeitslosigkeit (auch Frauenarbeitslosigkeit). Dementsprechend wichtig erscheinen hier Maßnahmen zur Verringerung der Saisonalität der Arbeitslosigkeit. 

Durch intensive Schulungen des Personals der Tourismusverbände wird das Know-how im Bereich innovativer Tourismus intensiviert. Auf zukunftsfähige Themenbereiche wie raumverträglicher Tourismus, Nachhaltigkeit und E-Tourismus wird besonderes Augenmerk gelegt. Neben zentralen Kernthemen, die für alle teilnehmenden Regionen von Bedeutung sind, gibt es eine breite regionale Vielfalt, da die einzelnen Tourismusverbände und Regionalmanagementvereine unterschiedliche Ideen und regionale Visionen einbringen.

Wer soll von dem Projekt angesprochen werden:
Mitarbeiter der Tourismusverbände

Wo wird das Projekt umgesetzt:
in den Regionalmanagementvereinen in den Bezirken Landeck, Imst, Reutte, Lienz und im Tiroler Unterland in den Leaderregionen MUT, Hohe Salve und Pillerseetal-Leogang

Beteiligte Partner:

  • Regionalmanagementvereine Tirol
  • AMS
  • Tourismusverbände 
  • Land Tirol, Abteilung RO-Statistik
  • Tirol Werbung