Anti - Pollen Optik

Das Forschungsinstitut Certottica und die Firma MICADO schließen mit diesem Projekt an ITAT 4014 "Feinstaubschutz" an.

Ergebnis dieses Projekts soll es sein, dem Verbraucher eine komfortable Vorrichtung in Form von einem innovativen Brillenprototyp oder einer Halbmaske zur Verfügung zu stellen, die ihn vor Pollen schützen kann. Die Pollenempfindlichkeit wächst nicht nur in Europa, sondern weltweit kontinuierlich an. So erklärt sich, dass Allergien die Liste chronischen Krankheiten anführen. Laut Erhebungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beträgt der Prozentsatz der sensiblen Weltbevölkerung zwischen 10% und 40%, je nach Region und Jahreszeit. Europa ist dabei keine Ausnahme. Die Prävalenz der allergischen Rhinitis beträgt 10-20%.

Dieses Projekt ist eine Fortsetzung der Machbarkeitsstudie, die im Rahmen des Dolomiti Live Projektes ITAT4014 „PMP- Feinstaub Schutz“ durchgeführt wurde. Dabei haben die Partner an detaillierten Untersuchungen von Filtermaterialien, Testmethoden, möglichen Funktionen und Richtlinien zur Herstellung eines entsprechenden Brillendesigns gearbeitet, das einen idealen Pollenschutz bietet. Die Herausforderung besteht nun darin einen Prototyp herzustellen, der den Anforderungen der Richtlinien der PSA (persönliche Schutzausrüstungen) entspricht und zugleich auch den Endverbraucher vor Pollen schützt.

Regionsmanagement Osttirol
Amlacherstrasse 12
Lienz
9900
+43 650 4400871
Micado Smart Engeneering GmbH, Certottica Scrl
01/2018-01/2020
199.550 €
INTERREG Italien-Österreich
Gemeinwohl / Dienstleistungen

Zurück