Zeitenblicke

Für Menschen mit Interesse an Geschichte und der eigenen Region

Geschichte kann als eine Aneinanderreihung von Momenten verstanden werden. Die schönsten Momente wiederum wurden und werden häufig auf Fotos und Ansichtskarten festgehalten. Sie erlauben es späteren Generationen sich an Ereignisse, Menschen, Bauten udgl. zu erinnern. Dennoch geht Vieles verloren. Bilder verbleiben in Schubladen und Archiven oder werden sogar entsorgt. Menschen, die das Motiv hätten beschreiben können, versterben. Ein Stück regionale Identität/Geschichte geht für immer verloren. Das vorliegende Projekt soll dazu beitragen, bislang nur wenigen Personen zugängliche Zeitdokumente einer breiten Öffentlichkeit niederschwellig zugänglich zu machen und damit das Bewusstsein für die Veränderungen in Brauchtum, der Lebensweisen oder der baulichen Entwicklungen zu schärfen.

Durch die Kommentarfunktion zu den einzelnen Bildern gelingt es auch, das Wissen der Bevölkerung einzubinden und ggf. Antworten auf bislang unbekannte Motive zu bekommen. (z.B.: Wo stand dieses Haus, wann wurde es abgerissen, wer ist die abgebildete Person, …)

Die so im Netz abgespeicherten Motive werden einerseits vor Verlust oder Zerstörung geschützt andererseits bilden sie die Basis für eine weiterführende Verwendung als Fotobuch, für Dokumentationen, elektronische Postkarten, Ausstellungen, udgl. mehr.  Den ersten „Zeitenblicke Abend“ besuchten mehr als 300 Interessierte.

Neben dem partizipativen Ansatz, bildet die vielseitige Nutzung und Verbreitung der Motive den zweiten Schwerpunkt des Projekts.

Regionalmanagement Schwaz-Achental
Absolutinternt GmbH, Schwaz
08/20198 - 12/2019
9.600 €
Sonstige Förderungen
Innovation , Kultur

Back